Russlands Libanon-Botschafter: Werden Abschussbasen der Syrien-Angriffsraketen ins Visier nehmen

Der russische Botschafter im Libanon teilt mit, Russland würde, wenn Angriffe gegen Syrien erfolgen, auch die Abschussbasen der Angriffswaffen bekämpfen.

  • Viribus Unitis

Abschussbasis kann beispielsweise ein Schiff sein, oder eine Land- Abschlussrampe, oder auch ein Flugzeug von dem aus eine Bombe oder Rakete eingesetzt wird.

Wie immer über Twitter, ein Tweet von Donald Trump, indem er bessere Marschflugkörper als vor einem Jahr angkündigte: Russia vows to shoot down any and all missiles fired at Syria. Get ready Russia, because they will be coming, nice and new and “smart!” You shouldn’t be partners with a Gas Killing Animal who kills his people and enjoys it!   

Es gab letztes Jahr, Anfang April 2017, einen Cruise- Missile Angriff auf einen syrischen Flughafen, der russische Sender RT berichtet über die Ergebnisse: ‘Low efficiency’: Only 23 Tomahawk missiles out of 59 reached Syrian airfield, Russian MoD says. Sollte das Pentagon dieses mal eine ähnlich traurige Performance hinlegen, so hätte Verteidigungsminister Mattis einiges zu erklären.

Russischer Botschafter: Nehmen die Abschussbasen ins Visier

Der russische Botschafter im Libanon wird von Reuters zitiert: Russia’s ambassador to Lebanon said any U.S. missiles fired at Syria would be shot down and the launch sites targeted,   …   Russian Ambassador Alexander Zasypkin, in comments broadcast on Tuesday evening, said he was referring to a statement by Russian President Vladimir Putin and the Russian armed forces chief of staff.   …   “If there is a strike by the Americans, then…the missiles will be downed and even the sources from which the missiles were fired,” Zasypkin told Hezbollah’s al-Manar TV, speaking in Arabic. He also said a clash “should be ruled out and therefore we are ready to hold negotiations”.

Das könnte auch durchaus selektiv gemeint sein – US- Basen nicht, britische und französische Abschussbasen sehr wohl. Dies scheint man in Paris und London auch zu glauben. Der Independent: The US, France and Britain have been in extensive consultations about launching a military strike as early as the end of this week, US officials said. None of the three countries‘ leaders had made a firm decision, according to the officials, who were not authorised to discuss military planning publicly.

Was für eine Euro- Jene die am meisten auf eine russische Bestrafung drängten, die seit Wochen ein Vorgehen gegen Russland am intensivsten fordern, also die Briten und Franzosen – genau jene trauen sich nun nicht anzugreifen. Wie armselig ist das denn? Zuerst großspurig Aktivitäten fordern, und wenn es dann soweit ist, feige kneifen. Unglaublich.

Die Welt sieht zu, China, Indien und andere wichtige Staaten, die Welt sieht die feigen Briten und Franzosen – und erkennt deren substanzlose Großmäuligkeit! Was für eine Schande für Europa!

Den Artikel mit Freunden teilen:
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    7
    Shares

Viribus Unitis heißt "Vereinte Kräfte" und war das Motto von Kaiser Franz Joseph, und der Name eines Ö-U Schlachtschiffes. VU, das Schlachtschiff, schießt mit Informationen, manchmal auch mit Infos die keiner lesen will, weil sie nicht in den Kram passen. VU, das ist ein Autor, mit einem Netzwerk an Akteuren, die mit Hintergrund- und Basisinformationen zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar