Syrien-OPCW-Zugang: Deutsche Medien lügen nach französischen Vorgaben

Frankreich entschied die OPCW- Zutrittsverbote in den Medien auf Russland bezogen darzustellen – obwohl die UN verantwortlich war. Deutsche Medien mussten mitmachen, ob sie nun wollten oder nicht.

+++ Viribus Unitis +++

Die Fakten: Das U.N. Department for Safety and Security hatte den OPCW- Ermittlern verboten Duma zu betreten. Dieses Verbot wurde auch den Russen mitgeteilt, die dies auch kommunizierten. Der Ablauf in seiner bestätigten Reinform:

Russlands Ryabkov teilt mit, dass die UN den Zutritt für die OPCW- Akteure verboten hätte: Ryabkov says the mission wasn’t allowed in because it hadn’t secured the approval of the U.N. Department for Safety and Security.

Am Montag kam dann die Zutrittserlaubnis von der UN. Die New York Daily News im Originaltext: U.N. spokesman Stephane Dujarric said Monday: „The United Nations has provided the necessary clearances for the OPCW team to go about its work in Douma. We have not denied the team any request for it to go to Douma.“   …   Asked about the report earlier, Russia’s deputy U.N. ambassador Dmitry Polyansky said: „We need to check it because it’s very strange for us to ask clearance from U.N. security.“   …   „There are no obstacles to them whatsoever,“ he stressed. „We are facilitating their access as much as possible.“

Die Russen selbst waren vom Zutrittsverbot überrascht – aber es war so nach UN- Vorgaben. Dann am Montag wurde von Stephane Dujarric – einem Franzosen – die Zutrittserlaubnis gegeben – und am Dienstag waren die Inspektoren dann auch schon dort, in Duma, am Anschlagsort.

Lügen der deutschen Medien: Französische Vorgaben wurden umgesetzt

Was machten die deutschen Medien daraus – angeleitet aus Frankreich – nun das: Verbreitet wurde diese Meldung vom Tagesspiegel:  „Bis heute verweigern Russland und Syrien den Ermittlern immer noch den Zugang zum Ort des Angriffs“, kritisierte die Sprecherin des Pariser Außenministeriums am Dienstag. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass Beweise und entscheidende Elemente von diesem Ort verschwinden, der übrigens vollständig von den russischen und syrischen Streitkräften kontrolliert wird.“

Sehr bewusst wird hier gelogen, Russland die Schuld zugeordnet, obwohl diese doch bei der UN lag – und liegt. Und es geht in dieser Tonart weiter. Der Sender n-TV bezieht sich auf einen Tweet der britischen Akteure in Syrien: Das Experten-Team der OPCW, das den mutmaßlichen Giftgasanschlag untersuchen soll, sei am Samstag in Damaskus eingetroffen, könne aber nicht weiterreisen. „Russland & Syrien haben den Zugang zu Duma noch nicht erlaubt. Uneingeschränkter Zugang unerlässlich“, heißt es in dem Tweet.

Zwischenzeitlich ist die Genehmigung zum Zutritt gekommen. Das Handelsblatt titelt sehr bewusst sehr falsch: „Russland macht Weg für Giftgas-Experten frei“

Dies ist ein kleiner Ausschnitt aus der gesamten Medien- Darstellung. Beachten sollte man, dass diese Jounalisten die hier tätig sind, beste Ausbildung genossen haben, und genau wissen was sie tun. Selbstverständlich machen sie vor jedem Bericht eine umfangreiche Recherche, und auf Basis dieser wird dann ein Artikel geschrieben.

Natürlich haben diese Journalisten im Rahmen Ihrer Recherche genau herausgefunden, dass die UN und nicht Russland den Zutritt verweigern. Gleichzeitig kam auf Paris die Vorgabe, dieses UN- Zutrittsverbot den Russen zuzuordnen. Eine sehr bewusste Lüge, die hier umgesetzt wurde – und wird. Nun standen diese Journalisten vor der Wahl, entweder nach französischer Vorgabe zu lügen, oder die Wahrheit zu schreiben, und den Job möglicherweise zu gefährden. Man entschied sich für – nun sehr geehrte Leser, sie sehen ja selbst.

Den Artikel mit Freunden teilen:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Viribus Unitis heißt "Vereinte Kräfte" und war das Motto von Kaiser Franz Joseph, und der Name eines Ö-U Schlachtschiffes. VU, das Schlachtschiff, schießt mit Informationen, manchmal auch mit Infos die keiner lesen will, weil sie nicht in den Kram passen. VU, das ist ein Autor, mit einem Netzwerk an Akteuren, die mit Hintergrund- und Basisinformationen zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar